German/Lesson 11

From Wikibooks, open books for an open world
Jump to: navigation, search

<< Lektion 10 | Lektion 11 | Lektion 12 >> |


Ein Treffen in Hannover (WIP)[edit]

(Don't be too afraid, it's a lot of text but simple grammar!)

Katja hat sich mit einem Freund, Markus, verabredet, den sie im Chat kennengelernt hat. Sie hat ein Foto von ihm gesehen, und vielleicht gefällt er ihr ja. Am "Kröpcke", der größten U-Bahnstation in Hannover, steigt sie aus der U-Bahn. Täglich betreten Hunderte von Menschen diese Station, Schüler, Studenten, Angestellte und Rentner. Sie ist 22, studiert seit 2 Jahren Tiermedizin in Hannover, und ist im Moment ledig.
Sie geht auf die Rolltreppe, betritt die Stufen, und fährt zwei Stockwerke nach oben. Währenddessen schaut sie nach unten. Ihre U-Bahn hat die Station verlassen. Eine andere U-Bahn hat bereits gehalten, und die Fahrgäste sind aufgestanden und ausgestiegen. Sie kommt auf der zweiten Ebene an und geht weiter, Richtung Sonnenlicht, in die Pasarelle. Die Pasarelle führt Richtung Hauptbahnhof, und links und rechts locken die Schaufenster der Geschäfte. Nach einer Weile hat sie die Rolltreppe erreicht, die zum Hauptbahnhof führt. Nun sieht sie in voller Breite den Hauptbahnhof von Hannover, und davor einen Sockel mit einer Statue von einem Pferd mit Reiter. Dort hat Markus schon fünf Minuten gewartet und begrüßt sie, bevor sie sich ins Eiscafe nebenan setzen.

Vokabeln[edit]

Katja                        Female first name
Markus                       Male first name
sich verabreden              to make a date
Chat                         Internet Chat
kennenlernen                 to get to know someone
kennengelernt                Partizip Perfekt von kennenlernen
das Foto                     Photographic Picture
sehen                        to see
gesehen                      Partizip Perfekt von "sehen"
vielleicht                   perhaps
gefallen                     to please someone (with dative)
er gefällt ihr               She likes him (he pleases her, literally)
Kröpcke                      The name of Hanover's biggest subway station
U-Bahn                       subway
die größte                   greatest (feminine here)
die Station                  the station
aussteigen                   getting off (a train, investment etc.)
täglich                      daily
betreten                     to enter
Hunderte                     hundreds
diese                        female form of "this"
der Schüler, die Schüler(pl) "pupil" (British engl.)
der Student                  student
der Angestellte              Clerk
der Rentner, die Rentner(pl) pensioner
studieren                    to study
im Moment                    currently
ledig                        a person not having a partner
gehen                        to go
Rolltreppe                   escalator
die Stufe                    stair
fahren                       to drive (often specializing from engl. to travel towards)
währenddessen                "during this"
schauen                      look
ihre                         her (form for female possessions of a female person)
verlassen                    to leave
verlassen                    Partizip Perfekt von "verlassen"
eine andere                  another (feminine object)
bereits                      already
der Fahrgast                 passenger
die Fahrgäste                passengers (pl)
aufstehen                    to stand up
aufgestanden                 Partizip Perfekt von "aufstehen"
ausgestiegen                 Partizip Perfekt von "aussteigen"
die Ebene                    level/plateau
weitergehen                  to go on
sie geht weiter              she goes on
das Sonnenlicht              sunlight
die Richtung                 direction
Richtung Sonnenlicht         towards sunlight
die Passarelle               passage way
führen                       lead
Hauptbahnhof                 central station (in most German cities this is in the city centre)
Richtung Hauptbahnhof        in direction of the central station
links                        left
rechts                       right
locken                       tempt (not to confuse with "die Locken" = locks, curls!!) 
das Schaufenster             display window
die Schaufenster             plural of "das Schaufenster"
das Geschäft                 the shop
die Geschäfte                the shops 
der Geschäfte                of the shops
nach einer Weile             After a while
erreichen                    reach
erreicht                     Partizip Perfekt von erreichen
die zum Hauptbahnhof führt   that leads to the central station



Word Order[edit]

Inverted word order occurs under several circumstances, among which are:

  • Interrogatives
  • Time Expressions
  • Subordinating Conjunctions

For interrogatives, a simple statement, "Du hast das Buch." becomes "Hast du das Buch?" when converting it to a question. The method is simply switching the verb and subject of the sentence.

Time expressions, such as "Nach der Schule" prefacing a sentence cause inverted word order. The formula is "Time Expression", "Verb", "Subject" and "Rest of sentence." Practically applied, "Every day, I go to school" becomes "Jeden Tag gehe ich zur Schule."

Subordinating conjunctions connect a dependent clause to an independent clause. Some subordinating conjunctions are: dass (that), obwohl (although), seit (since), weil (because), and wenn (if, when). The formula for a dependent clause is "subordinating conjunction" "subject" "rest of clause" "verb" and is offset from the independent clause by a comma. Here are some examples (the dependent clause is underlined):

 Ich kann das Buch nicht kaufen, weil ich kein Geld habe.       
 Ich kaufe das Buch für dich, da du kein Geld hast.            
 Wenn unsere Eltern uns besuchen, schenken sie uns Geschenke.   
   
 I can't buy the book because I have no money.
 I am buying the book for you, as you have no money.
 When our parents visit us, they give us presents.


(edit template) 50%.svg Level II Lessons (discussion)

00%.svg II.0 Introduction

Section II.A: 75%.svg II.1 Einfache Gespräche75%.svg II.2 Fremde und Freunde 75%.svg II.3 Die Zahlen75%.svg II.4 Zürich75%.svg II.5 Wiederholung

Section II.B: 75%.svg II.6 Die Wohnung75%.svg II.7 Mathematik75%.svg II.8 Mein, Dein, Sein75%.svg II.9 Einkaufen gehen75%.svg II.10 Wiederholung

Section II.C: 75%.svg II.11 Verbtempus und Wortstellung100 percents.svg II.12 Fragewôrter25%.svg II.13 -00%.svg II.14 —00%.svg II.15 —